Krimi-Dinner in Arnsberg: Spannende Unterhaltung im Rittersaal

Das Original Krimi Dinner des Veranstalters World of Dinner ist in ganz Deutschland bekannt und wird in vielen Städten angeboten. Doch im Sauerland ist dieses Event etwas ganz Besonderes. Das Krimi-Dinner im Sauerland findet auf einer echten Burg statt und bekommt so das nötige Flair für die, in einer vergangenen Zeit spielenden, Krimi-Geschichte.

 

Zusammen mit einem guten Caterer, der ein ausgezeichnetes Menü bietet, entsteht so ein Abendprogramm der Extraklasse. Ich war neugierig, wie sich Theater und gutes Essen in Form des Krimi-Dinners so präsentieren und habe einen Abend mit meiner Familie auf der Burg Arnsberg im Knappensaal verbracht.

Das Konzept des Krimi-Dinners

Als Teilnehmer eines Krimi-Dinners ist man Gast der Familie Ashtonburry im Schloss Darkwood. Mittlerweile gibt es verschiedene Shows, die spannende Geschichten rund um die Familie erzählen. Die Gäste werden teilweise in kleinen Rollen Teil der Geschichte und unterstützen die Schauspieler. Alle Teilnehmer werden wunderbar mit einbezogen und können am Ende mit ermitteln, wer denn nun zu den Guten und wer zu den Bösen gehört. Die Geschichten sind an die Krimizeit der 60er Jahre angelehnt und vermitteln Edgar Wallace Atmosphäre. Als Teil der Gesellschaft im Hause Ashtonburry genießt man ein ausgefallenes 4-Gänge-Menü.

 

Ein Krimi Dinner in Arnsberg im Sauerland

Im Knappensaal der Burg Arnsberg

 

Herzlich Willkommen im Knappensaal oder der Festhalle des Schloss Darkwood

Wir haben uns für die Show „Die Nacht des Schreckens“ entschieden. In dieser Show befinden wir uns auf dem 60. Geburtstag des Lords und sind eingeladen, mit ihm und seiner Familie zu feiern. Nachdem wir in der verwinkelten Arnsberger Altstadt endlich einen Parkplatz gefunden haben, stimmt uns der Gang hoch zur Burg direkt in die Gruselatmosphäre ein. Es ist dunkel und schaurig und die gesamte Umgebung ist so wie wir uns eine „Nacht des Schreckens“ vorstellen. Im Knappensaal angekommen, werden wir höchstpersönlich von Lord Ashtonburry und seiner Gattin begrüßt und anschließend von einem ihrer Dienstmädchen zu unserem Tisch geführt. Die Tische sind in Reihen links und rechts im Knappensaal aufgebaut. Wir sitzen recht weit vorne und sind gespannt, ob wir nun mitspielen sollen. An unserem Tisch sitzt eine weitere Vierergruppe, die super drauf ist und wir freuen uns auf einen tollen Abend.

 

 

Die Feierlichkeiten beginnen

Nun geht es endlich los und der Lord betritt mit Gattin, Buttler und Dienstmädchen die Szenerie. Von Beginn an verfolgt der gesamte Saal gespannt dem Schlagabtauscht zwischen den Beteiligten Personen. Dank der humorvollen Dialoge und zahlreichen Witze ist die Stimmung direkt super und an allen Tischen wird viel gelacht. Nach einigen Minuten eröffnet der Butler den ersten Gang und wir bekomme einen sehr leckeren Wildkräutersalat serviert. Die Servicekräfte sorgen zusätzlich dafür, dass wir immer gut mit alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken versorgt werden. Nachdem im Saal der erste Gang genüsslich verspeist wurde, ist es vorbei mit der lustigen Stimmung, denn eine Gestalt mit schauriger Maske verkündet Rache und versetzt Gäste und Gastgeber in Angst und Schrecken. Nun stellt sich auch heraus, dass unser Tischnachbar doch tatsächlich eine Rolle abgestaubt hat und nun den Arzt der Ashtonburrys spielt. Er muss auch schon bald den ersten Mord feststellen und das Rätselraten nimmt seinen Lauf.

 

Wildkräutersalat beim Krimi Dinner in Arnsberg

 

Genuss und gute Unterhaltung in Kombination

Bevor wir aber weitere Details über die Familie Ashtonburry erfahren, dürfen wir erst einmal den zweiten Gang genießen. Es gibt eine Kürbis-Ingwer-Suppe, die ebenfalls sehr lecker ist. Im Knappensaal ist die Familie Mevenkamp aus Arnsberg für das leibliche Wohl der Gäste zuständig. Wir sind von der Qualität und dem Geschmack des Essens wirklich begeistert. Als nächster Höhepunkt kündigen sich wieder die Schauspieler an und das Rätselraten um den möglichen Mörder geht weiter – allerdings nicht bevor der gesamte Saal dem Lord ein Geburtstagsständchen singt, welches wir vorab mit seiner Gattin geübt haben. Die humorvollen Dialoge der Darsteller machen einfach Spaß und auch die kleinen Auftritte der mit Gästen besetzten Rollen sorgen immer wieder für Applaus und Stimmung.  Selbstverständlich freuen sich schon alle auf den Hauptgang, der nun vom Butler angekündigt wird. Wir bekommen Schweinelendchen mit Gemüse und Kartoffelküchlein serviert und es schmeckt wieder hervorragend.

 

Ein leckeres Essen zum Hauptgang beim Krimi Dinner im Sauerland

 

Die Arbeit beginnt

Gut, dass wir uns ausgiebig gestärkt haben, denn nachdem es auch einen zweiten Toten gibt, sind nun alle Gäste gefragt, um herauszufinden, wer denn nun der Mörder ist und warum er zum Mörder wurde. Wir bekommen alle ein auszufüllendes Schriftstück, auf dem wir unsere Vermutungen und Begründungen festhalten können. Gemeinsam überlegen wir fieberhaft wer es nun gewesen sein könnte und warum. Als Belohnung für das fleißige Raten bekommen wir anschließend das krönende Dessert. Während wir auch den letzten Platz im Magen mit dem Nachtisch ausfüllen, werden unsere Antworten ausgewertet und schließlich löst sich das Rätsel nach und nach auf. Besondere lustig sind jedoch einzelne Antworten einiger Gäste, die die Schauspieler zur Erheiterung aller vorlesen. Unter großem Applaus verabschieden wir das Krimi-Dinner Ensemble. Dieser Applaus ist wirklich verdient. So ein tolles Abendprogramm, das Krimi und Komödie verbindet, haben wir selten erlebt. Während sich der Saal langsam leert, nutzen einige Gäste, so wie wir noch die Gelegenheit, um bei einem letzten Getränk den Abend Revue passieren zu lassen.

 

Spannende Unterhaltung beim Krimi Dinner in Arnsberg

 

Mein Fazit

Es war wirklich ein unglaublich unterhaltsamer Abend, der Spannung, Unterhaltung und viel Spaß vereint hat. Der Knappensaal ist nicht nur die perfekte Location für ein Krimi-Dinner im Sauerland, sondern auch die kulinarischen Genüsse runden hier den Abend perfekt ab. Die „Nacht des Schreckens“ können wir absolut empfehlen. Sicherlich sind auch alle anderen Shows eine super Unterhaltung und mit jeder Show tun sich neue Abgründe in der Familie Ashstonberry auf. Wir waren vom Gesamtpaket des Abends begeistert und werden sicher noch lange davon erzählen.

Wenn du dir das Krimi-Dinner in Arnsberg oder auch in einer anderen Stadt nicht entgehen lassen willst, schau einfach mal auf der Webiste vorbei.

 

Hast du schon ein Krimi Dinner besucht? Berichte uns gerne von deinen Erfahrungen!

 

Von |2019-04-08T21:43:59+00:00Februar 15th, 2019|Restaurant|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin Julia, ich bin 1988 geboren und im Sauerland aufgewachsen. Nachdem ich ein paar Jahre die Städte unsicher gemacht habe, hat es mich schnell wieder ins Sauerland gezogen. Ich liebe die Natur und entdecke meine Heimat am liebsten mit dem Bike, auf dem Pferderücken oder beim Wandern. Am liebsten bin ich mit meinem Mann, meiner Familie und Freunden, aber auch mal alleine unterwegs. Ich liebe das Reisen und nach kleinen Abenteuertrips in Kanada, Amerika oder Südafrika sehe ich auch das Sauerland wieder mit anderen Augen und entdecke die Schönheit immer wieder neu.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr dazu unter Datenschutz! Akzeptieren