Erlebnisberg Kappe: Freizeitspaß in Winterberg

Winterberg bietet ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie. Spannung, Spiel und eine Menge Action sind auf dem Erlebnisberg Kappe garantiert. Biken, Rodeln, Klettern, Spielen, Entdecken, Essen & Trinken und jede Menge Spaß stehen in einzigartiger Lage auf dem Programm. Der Besuch vom Berg Kappe in Winterberg darf bei einem Urlaub im Sauerland nicht fehlen. Wir berichten dir von unseren Eindrücken und stellen dir den Erlebnisberg vor.

 

Den Berg Kappe in Winterberg würde ich mit einem Überraschungsei für Kinder vergleichen. Nur ist dieser Erlebnisberg nicht nur für Kinder, sondern besonders auch für Erwachsene und Familien interessant. Spannung, Spiel und wer will auch Schokolade gibt es hier nämlich in Hülle und Fülle. Ein wahres Paradies für Outdoor – Freizeitaktivität

Aber was ist dieser Berg Kappe eigentlich, wo liegt er und vor allem was kann man dort machen? Mehr dazu im Folgenden:

 

Der Erlebnisberg Kappe liegt in Winterberg, genau genommen am südwestlichen Ortsausgang, Richtung Neu- und Altastenberg. Ein zentrales Ausflugsziel für Aktivurlauber und unternehmungslustige Sauerländer. An Natur- und Outdoormöglichkeiten fehlt es hier gewiss nicht. Klettern, Mountainbiken, Rodeln, Minigolfen und im Winter Skifahren – all das ist auf dem Erlebnisberg Kappe in Winterberg für Erwachsene möglich. Aber auch die kleinen Besucher kommen hier voll auf ihre Kosten. Trampolin springen, Baggern, Buddeln sowie Schaukeln und Rutschen auf dem tollen Kinderspielplatz zählen zum unterhaltsamen Zeitvertreib.

Eine Panorama Erlebnisbrücke und der angrenzende Wald-Erlebnispfad sind zwei Highlights, welche für Klein und Groß geeignet sind. Hier geht es über luftige Höhen und mit einem Adrenalinkick zum Erlebnispfad. Unsere ausführlichen Erlebnisse zu diesen beiden Highlights kannst du bald in gesonderten Beiträgen nachlesen.

Woher hat der Erlebnisberg Kappe seinen Namen?

Um die Adrenalinausschüttung bei den Abfahrten auf der Sommelrodelbahn, im Bike Parcours oder auf der Skipiste garantieren zu können, macht die Lage nur auf bzw. an einem Berg Sinn. Und dieser Berg in Winterberg trägt den Namen Kappe. Er ist 776 Meter hoch und oben befinden sich nicht nur die Bergstationen der Skilifte, sondern auch das beliebte Bobhaus Winterberg. Das Panorama Restaurant bietet tolle Ausblicke.

Die Aussicht vom Erlebnisberg Kappe in Winterberg

Die Aussicht vom Berg Kappe

 

Erlebnisberg Kappe: Sommer wie Winter ein tolles Ziel, jedoch mit unterschiedlichen Möglichkeiten

Im Sommer entfaltet der Erlebnisberg in Winterberg so richtig sein Potential, denn hier sind alle Freizeitangebote geöffnet (außer Skifahren ist in der Regel alles möglich). Bei starkem Regen können die ein oder anderen Angebote jedoch geschlossen werden. Auf der offiziellen Website gibt es eine sehr gute und aktuelle Übersicht, die im Ampelformat anzeigt, welche Aktivitäten gerade geöffnet haben und möglich sind.

Zu den sommerlichen Angeboten zählen die Sommerrodelbahn, der Bikepark Winterberg, die bereits erwähnte Panorama Erlebnis Brücke, der Kletterwald sowie alle Spielangebote für Kinder.

Im Winter hingegen steht bei Schnee das Skifahren im Vordergrund. Ebenso ist das Restaurant geöffnet. Bei gutem Wetter kann die Panoramabrücke genutzt werden und die Rodelbahn hat, wenn überhaupt, nur an den Wochenenden geöffnet.

Essen und Trinken am Berg Kappe

Auch die Versorgungsmöglichkeiten am Erlebnisberg in Winterberg sind zahlreich. Neben dem bereits erwähnten Bobhaus gibt es direkt an der Rodelbahn und unterhalb der Panoramabrücke ein Panorama – Restaurant mit toller Aussichtsterrasse. Kaffee, Kuchen, Mittag- oder Abendessen hier wird so einiges geboten. Direkt an der Minigolfanlage und am Fuße der Sommerrodelbahn gibt es einen Kiosk, an dem du dich mit Getränken und Snacks versorgen kannst.

 

Wieviel kostet der Besuch des  Erlebnisberg Kappe?

Der Besuch des Berg Kappe ist kostenlos. Jedoch sind die ein oder anderen Freizeitangebote kostenpflichtig. Die folgenden Preise gelten für Erwachsene (ab 16 Jahre), Kinder sind je nach Alter reduziert oder sogar kostenlos. Außerdem werden oftmals Mehrfach- oder Gruppentickets angeboten. Detaillierte Eintrittspreise findest du auf der Website des Erlebnisberg Kappe.

Kappe Express: 6 Euro
Kletterwald: 21,50 Euro
Panorama Erlebnisbrücke: 6,50 Euro
Sesselbahn: 3,50 Euro Einzelfahrt
Sommerrodelbahn: 2,80 Euro

Der große und gut ausgestattete Kinderspielplatz und der Wald – Erlebnispfad sind kostenlos.

Wie sind die Möglichkeiten am Erlebnisberg Kappe zu parken?

Es gibt eine erfreulich große Anzahl von Parkmöglichkeiten am Erlebnisberg Kappe. In der Straße „Kappe“ gibt es diverse Parkbuchten längs der Straße oder auf der gegenüberliegenden Seite von der Straße „Am Waltenberg“ gibt es zwei große, kostenlose Parkplätze. Von dem Großraumparkplatz Bremberg (P3+4) sind es fussläufig nur wenige Meter zu den Freizeitangeboten. Falls du mit einem großen Fahrzeug, wie zB einem Wohnmobil unterwegs bist, solltest du unbedingt auf dem Parkplatz parken, denn in der „Kappe“ gibt es nur kurze Parkbuchten.

Wo kannst du am Erlebnisberg Kappe übernachten?

In der unmittelbaren Umgebung zum Erlebnisberg gibt es einige Hotels, Ferienwohnungen, einen Campingplatz und auch das Hostel Erlebnisberg Kappe*. Hier findest du Übernachtungsmöglichkeiten in Winterberg bei booking.com*.

Falls du im Zentrum von Winterberg übernachtest und nicht mit dem Auto anreisen möchtest, bietet sich der Kappe Express als Transportmittel an. Die rote Bimmelbahn fährt im Sommer regelmäßig und startet am Marktplatz Winterberg und fährt mit verschiedenen Stopps bis zum Erlebnisberg bzw. weiter direkt zum Kletterwald / zum Biathlon Stadion. Die Fahrt vom Marktplatz bis zum Berg Kappe dauert knapp 25 Minuten.

Ich hoffe, dass ich dir einen guten Einblick in den Erlebnisberg Kappe geben konnte. Wir waren von den Freizeitangeboten schier begeistert. Vielleicht fühlst auch du dich inspiriert und schaust mal vorbei. Berichte uns in den Kommentaren sehr gerne von deinen Erfahrungen und Erlebnissen auf dem Freizeitberg in Winterberg.

Impressionen und Eindrücke vom Erlebnisberg Kappe:

 

Offenlegung | * Link zum Booking.com – Partnerprogramm. Wenn du über diesen Link buchst erhalten wir eine kleine Provision. Der Übernachtungspreis bleibt für dich selbstverständlich unverändert. Du unterstützt uns und diesen Blog mit deiner Buchung. Auch wenn dieser Beitrag einen werbenden Eindruck machen könnte, wir berichten hier von unseren persönlichen Eindrücken und Meinungen. Der Besuch war auf eigene Faust und komplett selbst bezahlt.

 

Von |2018-12-30T20:51:45+01:00Dezember 7th, 2018|Ausfluege, Familienreise, Outdoor Sport|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin Tanja - naturverliebt, campingbegeistert und outdooraktiv. Ich bin im Sauerland aufgewachsen und habe dem Land der 1000 Berge vor 13 Jahren den Rücken gekehrt, um in die Großstadt zu ziehen. Inzwischen lebe ich mit Partner und Tochter seit zwei Jahren in Erftstadt bei Köln. Wie heißt es so schön: „Vieles lernt man erst zu schätzen, wenn man es nicht mehr hat.“ Und so erging es mir definitiv auch mit dem Sauerland. Inzwischen liebe ich das Entdecken und Erkunden vom Sauerland. Auch sonst reise ich mit meinem Partner und unserer Tochter gerne durch die Welt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar