Der Deutsche Wandertag 2019 im Sauerland

In diesem Jahr findet hier bei uns im Sauerland der Deutsche Wandertag statt. Bist du auch ein wanderbegeisterter Sauerländer oder kommst extra für dieses Event zu uns ins Sauerland? Wir haben die wichtigsten Fakten zusammengestellt, um dir eine Übersicht zu geben. Es gibt so viele Veranstaltungen rund um den Deutschen Wandertag, dass hier bestimmt jeder noch eine neue wunderschöne Ecke der Region entdeckt.

 

Treffen der Generationen beim Wandern im Sauerland

Der Deutsche Wandertag ist eine alljährlich wiederkehrende Veranstaltung des Deutschen Wanderverbands und gilt mit 20.000 bis 30.000 Teilnehmern als das weltweit größte Wanderevent. Dieses Riesen-Event findet 2019 im Sauerland statt. Gastgeber sind die Ferienwelt Winterberg und das Schmallenberger Sauerland. Ausrichter ist der Sauerländische Gebirgsverein (SGV).

Der deutsche Wandertag bietet den Gastgebern im Sauerland die Möglichkeit, der ganzen Welt die Schönheit der Natur und die Besonderheiten unserer Region zu zeigen. Dafür bieten sich zum Beispiel die sogenannten Local Guides an. Das sind individuell buchbare Wanderführer, die die Region in- und auswendig kennen. Mit spannenden Geschichten, an wunderbaren Orten, auf ausgewählten Routen wollen sie die Besucher für das „Land der tausend Berge“ mit seiner abwechslungsreichen Mittelgebirgslandschaft und tollen Ausblicken begeistern. Die Guides stellen sich und Ihre Schwerpunkte auf der Homepage des deutschen Wandertages 2019 vor. Schau doch mal, ob der passende Guide für dich dabei ist.

 

Aktions-Programme bieten für jeden die passende Unterhaltung

Der diesjährige, deutsche Wandertag 2019 steht unter dem Motto „Treffen der Generationen“ und so soll auch die Familie in den Mittelpunkt gerückt werden. Es gibt spezielle Wanderungen für kleine Entdecker, wie zum Beispiel die Tour „Einmal Förster sein“ oder auch „Abenteuerspielplatz Natur“. Tierliebhaber werden von der Eselwanderung begeistert sein. Ein weiterer Programmbereich lautet „Abenteuer & Action“. Hier werden Speedhiking-Touren oder Motorrad-Wandern angeboten. Wer „Gesundheit & Spiritualität“ sucht, meditiert bei Wahrnehmungsgesprächen in der „Sprechstunde Dr. Wald“ oder nimmt an einem Pilger-Ausflug teil. „Kultur & Genuss“ verheißen kulinarische Wanderungen mit Ausblick auf einen traditionellen Sauerländer Kartoffelbraten, aber auch Touren durch die „Toskana des Sauerlandes“, der Medebacher Bucht zum Beispiel, den Bruchhauser Steinen oder zur keltischen Wallburg.

Gemeinsam persönliche Grenzen zu überwinden und die Naturschönheiten am Wegesrand zu genießen, steht bei der 24h Trophy im Fokus. Nicht Platzierungen oder Einzelsiege prägen die Veranstaltung, sondern das Wandererlebnis und der Zusammenhalt in der Gruppe. Statt Konkurrenz im Läuferfeld zählt Gemeinschaftsgefühl und purer Wander-Genuss. Die Trophy zeigt: Auch in den Mittelgebirgen können Wanderer jede Menge Höhenmeter machen.

 

Allein auf weiter Flur oder einer unter vielen

Natürlich kommen auch die Wanderer auf ihre Kosten, die lieber allein abschalten wollen und die Schönheit des Sauerlandes ganz für sich genießen möchten. Es gibt natürlich eine Broschüre mit den verschiedensten Touren und Qualitätswanderwege wie dem Sauerland-Höhenflug, dem Rothaarsteig, der Sauerland-Waldroute, der Winterberger Hochtour und viele mehr. So lässt sich perfekt ein individuelles Paket schnüren. Wer als Teilnehmer des Deutschen Wandertages 2019 schnell erkannt werden möchte, kann sich mit der Wandertagsplakette ausstatten. Mit einem kleinen Holzkrug zeigen die Teilnehmer, dass sie mit dabei waren und erkennen sich während der Veranstaltung gegenseitig. Das hölzerne Symbol beschert zudem weitere Vorteile: Es berechtigt zur freien Nutzung von Bus und Bahn während der Veranstaltungszeit. Der Träger nimmt außerdem am kompletten Veranstaltungsprogramm gratis teil. Weiterhin gibt es Ermäßigungen bei Freizeitangeboten der Region sowie in vielen Einzelhandelsgeschäften. Den kleinen Holzkrug können die Teilnehmer vor Ort für 6,50 Euro kaufen oder zuzüglich Versandgebühr online bestellen.

 

Wandertag im Sauerland

 

Übernachtung und Rahmenprogramm

Beim weltweit größten Wanderevent übernachten die Teilnehmer bei Gastgebern in der gesamten Region. Wenn die Wanderer nach einem aktiven Tag Heim kommen, ist der Tag noch lange nicht zu Ende. Von Donnerstag bis Sonntag bereiten die beiden Gastgeber-Städte ihren Gästen ein unterhaltsames Abendprogramm. Sowohl in Schmallenberg als auch in Winterberg sind mitten in der Stadt Bühnen aufgebaut. Dort entspannen die Besucher zu Livemusik, genießen kühle Getränke und lassen bei einem kleinen Plausch den Tag ausklingen. Einer der Höhepunkte eines jeden Deutschen Wandertags ist der große Festumzug im Schmallenberger Stadtkern, an dem bis zu 10.000 Menschen teilnehmen. Die Veranstaltungen sind kostenlos.

Einer der höchsten Berge der Region und mit seiner berühmten Wetterstation wohl der markanteste ist der Kahle Asten. Dem „Vater der Sauerländer Berge“ gebührt die Ehre, Ort der Abschlussveranstaltung des 119. Deutschen Wandertags zu sein. Von dort aus wird die Wandergruppe auf den Weg geschickt, um ins rund 60 Kilometer entfernte Bad Wildungen zu wandern und dem Wimpel zu übergeben. Denn Bad Wildungen ist 2020 Gastgeber des 120. Deutschen Wandertags.

 

Interessante Fakten zum Schluss

Der Etat der Großveranstaltung liegt laut SGV-Präsident Thomas Gemke bei rund 500.000 Euro; das Land Nordrhein-Westfalen beteiligt sich mit 100.000 Euro an den Kosten. Veranstalter ist der Deutsche Wanderverband (DWV); der Wandertag ist dabei das jährliche Treffen seiner Mitgliedsverbände und es gibt 58 große Wandervereine in Deutschland. Mit 20.000 bis 30.000 Teilnehmern rechnen die Veranstalter für die 6 Tage. Das Programm umfasst insgesamt mehr als 150 Wanderungen und Kulturveranstaltungen. Hier findest du die offizielle Website vom Deutschen Wandertag.

Fotos: ©FjW

 

Bist du auch beim deutschen Wandertag im Sauerland dabei? Egal ob du als Teilnehmer und Besucher noch Fragen hast, oder selber Gastgeber bist – wir freuen uns über Kommentare und Fragen.

 

Von |2019-06-18T09:36:26+01:00Juni 18th, 2019|Outdoor Sport, Veranstaltung, Wandern|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin Julia, ich bin 1988 geboren und im Sauerland aufgewachsen. Nachdem ich ein paar Jahre die Städte unsicher gemacht habe, hat es mich schnell wieder ins Sauerland gezogen. Ich liebe die Natur und entdecke meine Heimat am liebsten mit dem Bike, auf dem Pferderücken oder beim Wandern. Am liebsten bin ich mit meinem Mann, meiner Familie und Freunden, aber auch mal alleine unterwegs. Ich liebe das Reisen und nach kleinen Abenteuertrips in Kanada, Amerika oder Südafrika sehe ich auch das Sauerland wieder mit anderen Augen und entdecke die Schönheit immer wieder neu.

Hinterlassen Sie einen Kommentar